Maiglöckchen

Die Lieblingsblumen meiner Mutter. Seit meiner Kindheit wachsen sie in unserem Garten. Gedanken wandern … fast 20 Jahre ist sie schon nicht mehr da und ihre Maiglöckchen blühen noch immer. Es sind nicht mehr viele Pflanzen da , die noch aus ihrer Zeit stammen. Auf die Maiglöckchen ist Verlass und auf die beiden Rosenstöcke. Diese letzten Monate (April bis Juni) 1997 waren eine intensive Zeit. Geschieden wurde ich auch in diesem Jahr – einen Tag vor meinem Geburtstag.

Zu dieser intensiven Zeit hat natürlich auch der Tandemsprung beigetragen , den mir mein Verein geschenkt hatte. Wer will, kann sich den laaaangweiligen Teil 1, den etwas interessanteren Teil 2 oder den finalen Teil 3 ansehen. Grottenschlechte Qualität, aber egal, ich schau mir das immer wieder mal an. Meine Mutter und ihr Freund, meine Tochter (Teil1) und meine beiden fallschirmpringenden Freunde Thomas und Gaby sind zu sehen. Unvergesslich und beim Anschauen der Videos kommt immer noch ganz automatisch dieses glückliche Grinsen, das sich damals danach mindestens 3 Wochen gehalten hat.

Danach ist meine Mutter noch mit auf den Zeltplatz gekommen und hat den Nachmittag mit uns verbracht. Ich wußte nicht, dass das unser letzter gemeinsamer Ausflug war … sie sicher schon.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Meine Kunststückchen

    Die verlorene Insel

    Atlantis

  • Kategorien

  • Follow Stefunny's Weblog on WordPress.com
  • Archive

%d Bloggern gefällt das: