MPK, 1.10.2016, Koblenz

Gestern ging es mit der Lieblingskollegin zum Ruah-Konzert nach Koblenz. Wie bei seinen Konzerten üblich, war die Schlange um 17:30 Uhr schon beachtlich. Die Hardcorefans waren wieder seit dem frühen Morgen vor Ort.

Der Kirchenbau ist aus den 50ern und man fühlt sich erst mal nicht wirklich wie in einer katholischen Kirche. Liebevoll ausgestattet, mit viel katholisch-jugendlichem Enthusiasmus wurde es wirklich ein tolles Konzerterlebniss. Die Songs vom Ruah-Album sind perfekt in diesen Rahmen. Sie sind alle in der Klosterzeit von MPK entstanden und Geschichten aus dieser intensive Zeit rundeten alles ab. Natürlich durfte auch diesmal wieder nicht der Gang durch die Reihen fehlen. Durch die tolle Akkusik in der Kirche, war das ein echter Gänsehautmoment.

Im Anschluss ans Konzert gab es noch eine Friedensandacht. Es soll keiner sagen, wir hätten es nicht versucht. Aber die katholische Art und Weise zu predigen, zu sprechen und zu handeln sind mir sowas von fremd, dass ich kurzerhand meine Kerze ausgeblasen habe, statt sie nach vorne zu bringen. Im Hintergrund spielte die Band mantrische Stücke, die einen fast in Trance bringen konnte. Den Rest hätte es nicht gebraucht. Wir sind dann nicht bis zum Schluss geblieben. Es ging einfach nicht mehr.Der katholische Glaube wird mir immer fremd bleiben. Das kann auch ein MPK-Konzert nicht ändern.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Meine Kunststückchen

    Die verlorene Insel

    Atlantis

  • Kategorien

  • Follow Stefunny's Weblog on WordPress.com
  • Archive

%d Bloggern gefällt das: