Ein Appell – Ein Mensch ist ein Mensch ist ein Mensch.

Sherry bloggt über Pegida, Ausländerhass und die Grenzen der Aufklärung.

Ich halte mich ja gerne raus aus diesen Diskussionen, zumal es mir zutiefst gegen die Natur geht, Menschen, die entgegen der Norm leben, die anders sind, auszugrenzen. Aber das ist nicht wirklich das Thema – oder doch?

Ich habe und hatte nie viel Kontakt zu Menschen, die fremde Wurzeln haben – mal von den Amis abgesehen, mit denen ich gross geworden bin und den Jugos, die hier zur Montage waren, den Ösis und Brits, die hier in der Nachbarschaft alle mal arbeiteten und wohnten. Besonders über unsere neuen türkischen Nachbarn freue ich mich, bringen sie doch mal ein wenig frischen Wind in die angestaute, ergrauten Nachbarschaft.

Wenn jetzt jemand sagt, na das sind aber viele Ausländer, dem sage ich: kann gar nicht sein. Gefühlt waren das alles keine Ausländer. Sage ich dass, weil sie mir nicht fremder waren, als deutsche Nachbarn oder ich mir dachte, dass das nicht die „Ausländer“ sind, von denen so viele andere sprechen,  weil ich neugierig bin? Keine Ahnung.

Vielleicht bestimmt lebe ich hier immer noch  in einer kleinen heilen Welt. Vielleicht ist es auch nur meine Sicht, meiner direkten Umgebung. Vielleicht sehe ich immer noch nicht genug fern, vielleicht liegt es dran, dass ich nicht die Verdummungsprogamme der Privaten schaue? Und diese ganze Scheisse nicht zuhause haben will? Den Begriff Pegida habe ich erst dieser Tage bewusst das erste Mal wahrgenommen und musste mir erst anlesen, was diese und andere komische Abkürzungen eigentlich heißen sollen. Bin ich zu unkritisch, zu unpolitisch, dass ich da wieder eine neue Strömung“ ‚verpasse‘, die ich mir gar nicht zueigen machen will!

Was sicher ist: der Ausländeranteil in meinem Heimatdorf ist gering. Die die da sind, sind meist Amerikaner, die ganze Häuser anmieten, keine armen Flüchtlinge, die in beengten Wohnverhältnissen leben, mit ungewissen Zukunftsaussichten. Und das is sicher nicht die Regel. Aber Flüchtlinge sind auch nicht die Regel. Sind Spanier, Türken oder Griechen die Regel? Gibt es die überhaupt? Da wo Menschen auf engem Raum zusammen wohnen, wo Fremde mit Einheimischen zusammenleben lernen müssen und umgekehrt, fühlt sich das Alltagsleben sicher anders an. Vielleicht ist das ein Grund, warum ich mich zurückhalte in der Bewertung der Situation. Weil ich nicht direkt betroffen bin. Und doch fühle ich mich betroffen, im Sinne von erschüttert über all diese Diskussionen.

Im direkten Gespräch fehlen mir oft die Argumente, die richtigen Worte. Aber eines ist immer parat: Nein ! Oder ein: Warum? Oder ein „Wer sagt das?“ Viel öfter sollte ich die einsetzten, statt zu schweigen!

Misstrauen gegenüber allen, die anderen was überstülpen wollen, Misstrauen gegenüber allem lauten Kettengerassel und Misstrauen gegenüber Überzeugungen führen bei den einen zu Ängsten, bei anderen dazu, sich zu informieren, und Hintergründe zu erfragen,  zu recherchieren.

Linksammlung:

Pegida mit fast 75000 Likes bei FB. https://www.facebook.com/pages/PEGIDA/790669100971515

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/sascha-lobo-ueber-pegida-der-latenznazi-a-1008971.html

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/jakob-augstein-ueber-pegida-eine-folge-von-angst-und-armut-a-1009297.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Patriotische_Europ%C3%A4er_gegen_die_Islamisierung_des_Abendlandes

https://www.facebook.com/pegidawatch

http://pegidawatch.blogspot.de/

http://www.focus.de/politik/deutschland/woechentliche-demonstrationen-19-punkte-programm-was-will-pegida-wirklich_id_4359150.html


NEIN !

Warum?

Wer sagt das?


 

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. Ja, sag Nein, ich auch, wir alle. Nein, das wollen wir nicht. Diese Fremdenfeindlichkeit ist wirklich krank. Es ist eine tiefe Angst vor dem Unbekannten.
    Danke für deinen Beitrag!

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Meine Kunststückchen

    Die verlorene Insel

    Atlantis

  • Kategorien

  • Follow Stefunny's Weblog on WordPress.com
  • Archive

%d Bloggern gefällt das: