Suppewoman

18:30 h. Es klingelt an der Haustür. Davor eine hübsche, erschöpfte Schwäbin, die sich im Hensel-und-Gretelwald verlaufen hatte. Hab sie zu ihrer Unterkunft gefahren. Auf die Idee, ihr Handynavi einzuschalten ist sie gar nicht gekommen. So ist das, wenn Frau in Angst- und Panik gerät.
21:45 h. Telefon klingelt. Tochter ist an der Arbeitsstelle eingeparkt. Keine Busverbindung von hier nach da. Fahre los, um sie abzuholen. Kurz vorm Ziel der Anruf: „die blöde Tussi ist gerade weggefahren.“
Das mit dem Retten der Welt kann ja nicht immer klappen.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Meine Kunststückchen

    Die verlorene Insel

    Atlantis

  • Kategorien

  • Follow Stefunny's Weblog on WordPress.com
  • Archive

%d Bloggern gefällt das: