Wenn ….

… ich auf das Ticket verzichtet hätte und auf eine andere unverschiebbare und notwendige Ausgabe in gleicher Höhe, wäre ich fast hingekommen mit dem „Weniger“ an Geld. Mein Monat geht übrigens vom 11. – zum 11. Diesen Monat ist also sparen angesagt. Gut umgehen mit Geld kann ich nicht. Habe ich nie gelernt. Ich kannte mal einen, der sich den ganzen Monat nur von Kaffee, Brot und Marmelade ernähren konnte, wenn es eng war … das kann ich nicht, aber ich werde diesen Monat versuchen, nur nach Einkaufszettel einzukaufen. Nichts von den „Aktionszonen“ mitnehmen, am besten gar nicht hingucken und dran vorbeigehen. Eine Ausnahme habe ich schon gemacht: Eine Jeans für 14,99 fand den Weg in den Einkaufswagen. Dafür sind mir letzte Woche eine alte Jeans untragbar geworden. Also eher notwendig als „kannste-ja-mal-mitnehmen“.

Wäre ich nicht so disziplinlos, würde sich sicher ein Haushaltsbuch als gute Möglichkeit der Kontrolle anbieten. Habe es aber bis heute nie geschafft, so was länger als 2 Wochen lückenlos zu machen … also fang ich doch lieber damit an, mit Zettel und Stift ins Auto zu legen um einen Einkaufszettel auch noch in letzter Minute VOR dem Betreten des Geschäftes zu schreiben.

Gestern in der Post:

ticketFM

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare

  1. Stolzer Preis, ich wūnsche Dir, das es sich em Ende gelohnt hat

    Gefällt mir

    Antwort
  2. S(tef)unny

     /  14. Februar 2013

    ich mir auch 😉
    Helden der Jugend, da setzt der Verstand aus …

    Gefällt mir

    Antwort
  3. Viola

     /  15. Februar 2013

    Ich habe mir dafür eine Excel – Tabelle gebaut für jeden Monat. Da stehen die jeweiligen Fixkosten drin für den jeweiligen Monat. Ich trage am Zahltag meinen Verdienst ein und da werden die Fixkosten direkt abgezogen und der Rest wird durch die Tage bis zum nächsten Zahltag geteilt. Dann weiß ich, wieviel mir pro Tag zur Verfügung steht. Ist eine grobe Übersicht, die hilfreich ist und nicht gar so diszipliniert :-))

    Gefällt mir

    Antwort
    • S(tef)unny

       /  16. Februar 2013

      … wenn ichs genau betrachte: wo ich sonst so gut bin in „Buchführung“ und kaufmännischem. Ich denke, ich will meiner Verschwendungsucht gar nicht auf den Grund gehen …… immer wenn ich denke, ich bin meinem letzten zu ändernden Schwachpunkt auf die Schliche gekommen, taucht irgendwo ein anderer auf …

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Meine Kunststückchen

    Die verlorene Insel

    Atlantis

  • Kategorien

  • Follow Stefunny's Weblog on WordPress.com
  • Archive

%d Bloggern gefällt das: