Keine Gerüchte mehr sondern Tatsachen

Wobei es noch mehr Freudiges zu berichten gibt: Der Mieter unterm Dach – der sich  im Laufe der Jahre zu einem irgendwie einem unangenehmen Menschen entwickelt hat – zieht aus. Nicht zum von mir geplanten Kündigungstermin 31.10. sondern – wegen eines Formfehlers von mir (das Wort ’spätestens‘ war sehr unglücklich gewählt, seufz) – schon zum 30.4. Ich will auch nicht mit ihm streiten. Mit jedem neuen Gespäch steigt der Blutdruck und meine Aversion gegen ihn weiter an. Nicht zu reden mit dem. Uneinsichtig, unsozial und nur sich selbst verpflichtet. Mit solchen Menschen mag ich mich schon lange nicht mehr umgeben, auseinandersetzen und schon gar nicht in einem Haus leben.

Damit wird meine Tochter früher wieder zurück zu mir ins Haus  ziehen. Wir freuen uns seeeeeehr. Das macht die alten Gemäuer lebendig und dann endlich wird der obere Gartenteil wieder genutzt und vom Verkommen gerettet. Es kommt viel Arbeit auf uns zu: Pergola streichen, Gartenmöbel streichen. Das Treppenhaus muss angelegt werden, die Haustür muss ausgetauscht werden – die Wohnungsrenovierung kommt dazu. Ich weiss zwar nicht wirklich, wie wir das alles finanziell stemmen werden, aber mit der nötigen Eigenleistung muss das gehen – irgendwie! Aber erst mal hat sie Anfang Mai ihre Abschlussprüfung. Alles andere kann erst danach kommen.

———

Arbeitsmäßig ist im Moment der Stress innerhalb von 2 Tagen von 0 auf 100 gestiegen. Eine Kollegin krank, die andere im Urlaub. Heute und morgen noch durchhalten, dann ist die Lieblingskollegin hoffentlich wieder da und kann die vielen mir fremden Kunden und Jobs wieder übernehmen. Bis dahin heißt es Augen zu und durch und eines nach dem andern. Wie immer in solchen Zeiten bin ich schlaflos und alle unerledigten Jobs treiben mich früh raus. Was allerdings auch zur Zeit daran liegt, dass meine Medikamente für Blutdruck und SD umgestellt werden – höhere Dosierung – und meine seit knapp einer Woche angefangene Ernährungsumstellung das ihrige dazu tut um mich anzukurbeln ….

Advertisements
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

  1. du klingst richtig unternehmungslustig und trotz arbeitsstress gut gelaunt. schön, wenn sich alles so fügt.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. S(tef)unny

     /  9. Februar 2013

    wird ja auch Zeit …. lange genug rumgedümpelt. Aussicht auf den baldigen Frühling lassen die Laune steigen. Auch wenn das heute wieder viel von der weißen Scheiß runtergkommen ist …. aber es ist Samstag und ich „MUSS“ nicht Autofahren … aber dafür eine Schneeschippen-Trainingseinheit hinlegen 😉

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Meine Kunststückchen

    Die verlorene Insel

    Atlantis

  • Kategorien

  • Follow Stefunny's Weblog on WordPress.com
  • Archive

%d Bloggern gefällt das: