Friedrich Rückert

Unglaublich, wie erträgt ein Herz,Was schon zu denken unerträglich!

Hinhalten, Hoffnungen den Schmerz,

Ihn brechend, den sie steigern täglich.

Man hofft und hofft, bis hoffnungslos

Geworden das geliebte Leben,

Dann gibt man auf die Hoffnung blos,

Das Leben war schon aufgegeben.

Gedichte sind ja nicht so meins, aber die letzten beiden Zeilen haben sich festgesetzt und so musste ich googeln, um nochmal den Anfang zu hören/lesen.

Advertisements
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

  1. Anonymous

     /  27. Oktober 2012

    Bella Block geschaut?
    Ich finde es wunderschön!

    Gefällt mir

    Antwort
  2. S(tef)unny

     /  28. Oktober 2012

    Ja, so ists 😉

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Meine Kunststückchen

    Die verlorene Insel

    Atlantis

  • Kategorien

  • Follow Stefunny's Weblog on WordPress.com
  • Archive

%d Bloggern gefällt das: