Phillip und die Frauen ….

…. dieses Buch von Klaus Hoffmann habe ich nicht fertiggelesen, aber seit Donnertags kenne ich das Ende, denn ich war in der Lesung im Unterhaus. Es dauert ein wenig bis er in Schwung kam, bis er drinnen war im Lesen und im Singen, es war als müsse er sich erst einleben in der Lesung, mit uns, in dem Gewölbe. Und dann war es wie daheim sein, so vertraut, die Stimme, die Msuik, die Texte. Ich höre ihm einfach gerne zu.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Meine Kunststückchen

    Die verlorene Insel

    Atlantis

  • Kategorien

  • Follow Stefunny's Weblog on WordPress.com
  • Archive

%d Bloggern gefällt das: